Herzlich willkommen auf den Seiten mit den Schmetterlingen!  

   Schön, dass du diese Website aufgerufen hast.
   Es sind keine Seiten, wie du sie im Internet gewohnt bist; es ist mehr ein "eBook".
   Ich lade dich ein, darin zu lesen und nicht nur zu klicken oder zu scrollen.
   Verweile darin - nimm dir Zeit! Lass die Texte, Zitate und Geschichten auf dich wirken.

   Ich, das sind Joachim Wurster, Vater von Lisann, Sumeena und Sebastian Wurster
   und Ehemann von Anita Wurster. Wir fünf bilden eine Familie, für die das Leben einen
   besonderen Weg vorgesehen hat, den wir gegangen sind und weiter gehen werden.
   Lies die Seiten dieser Website und erlebe ein Stück weit, was sich wie entwickelkt hat
   und wie wir gelernt haben damit umzugehen .   
 
   Die Form eines "eBooks" habe ich absichtlich gewählt, denn die Themen sind zum
   Verweilen, zum Innehalten, zum sich in sie Hineinversetzen, zum Nachdenken und
   zum Reflektieren.
   Lies die einzelnen Seiten und lass deren Inhalte auf dich wirken, immer nur das,
   was dich anspricht, was dich interessiert, was dir gut tut, was zu dir passt.

   Vielleicht ist es auch ein kleiner "Selbsterfahrungskurs" zur eigenen Standortbestimmung
   auf der Suche nach dem wahren Leben ... oder einfach nur die Einladung zum Spenden.
 
   Ich wünsche dir viele gute Erkenntnisse auf deinem Weg durch diese Website!


   Warum sind es "die Seiten mit den Schmetterlingen"?

   Schmetterlinge sind sehr leicht gebaute, filigrane Tiere. Sie schaukeln im Wind, sie "gaukeln";
   sie lassen sich von ihm tragen, ändern mit sanften, behenden Flügelschlägen die Richtung,
   gerade so wie es ihnen in den Sinn kommt.

               Weil ein Schmetterling nie gerade fliegt,
               sondern laufend um die Ecke biegt,
               sag' ich euch leise was ins Ohr:
               "Er gaukelt uns was vor."
               JoWu

   Schmetterlinge sind auch Zeichen für Feinheit, Zerbrechlichkeit und Verletzbarkeit.
   Vielleicht sind Sie deshalb zum Symbol für verstorbene Kinder geworden ...
   In ihnen drückt sich die Freiheit und Unbekümmertheit, aber auch die Zartheit und
   das Feine junger Menschen aus. Dies wird so deutlich, wenn Kinder viel zu früh von
   dieser Erde gehen müssen ... wenn ihnen durch eine unheilbare Krankheit das Leben
   vorenthalten wird.

   Kinder entwickeln sich wie Schmetterlinge. Ihr Leben verläuft ähnlich der Metamorphose
   vom Ei zur Raupe über die Puppe zum wunderschönen Schmetterling. Wie schön ist es,
   Kinder in Ihrem Werden zu beobachten, wie sie die Welt entdecken, erobern und ihre
   eigenen Erfahrungen machen. 
   Darüber hat Hermann Hesse das Gedicht "Blauer Schmetterling" geschrieben.

               Flügelt ein kleiner blauer Falter
               vom Wind verweht,

               ein perlmutterner Schauer.
               Glitzert, flimmert, vergeht.
               So mit Augenblicksblinken,
               so im Vorüberwehn
               sah ich das Glück mir winken,
               glitzern, flimmern, vergehn.

Schwalbenschwanz.jpg


   Krebskranke Kinder

   Immer wieder müssen Kinder viel zu früh von dieser Erde gehen. Allein in Deutschland
   wird jedes Jahr bei 2000 Kinder eine lebensbedrohliche Krebskrankheit diagnostiziert.
   Den Ärzten, die im Moment der Diagnose dafür verantwortlich sind, fällt es nicht leicht,
   so eine Botschaft zu überbringen.
 
   Für die betroffemem Kinder und ihre Familien ist eine solche Nachricht ein schockierendes,
   unerklärliches, einschneidendes und zutiefst prägendes Ereignis. Nichts ist danach so, wie
   es einmal war. In erster Linie geht die Unbeschwertheit, das unbekümmerte, freie Leben
   und das Glück zu genießen schlagartig und vollständig verloren.

   Eines dieser Kinder ist Lisann Wurster, geboren am 22. Juni 1993. Unsere "Lissi" hat  
   am 27.01.2007 ihre Lebensreise im Alter von nur 13 1/2 Jahren wegen einem unheilbaren 
   Hirntumor beenden müssen. Sie hatte keinerlei Chance gegen eine absolut tödliche Krankheit.
   Unter "Lisanns Lebensreise" ist ihr kurzes Leben beschrieben.



   Wie es zu dieser Website kam

   Diese Website ist Lisann gewidmet. Mit ihr soll "Lissi" weiter wirken in dem Sinne,
   den sie in ihrem kurzen Leben geprägt hat.
   Lisann war erfüllt mit der Liebe zu allen Menschen, die ihr begegnet sind, sie war
   unvoreingenommen, für alles offen, respektvoll und voller Freude und Frohsinn.
   Und Lisann liebte die Natur, alle Tiere, alle Pflanzen. Sie hatte eine große Ehrfurcht
   und Demut vor allem Leben. 

Lissi_mit_Steckbild.JPG


   Ich möchte dem Sinnlosen einen Sinn geben. So habe ich mich nach dem Tod von
   Lisann ab dem 27.01.2007 ausgerichtet. Eine Möglichkeit sehe ich darin, Menschen
   auf den Nutzen von Spenden zugunsten krebskranker Kinder aufmerksam zu machen.
   Ich möchte Wege und Maßnahmen aufzeigen, den vielen Einrichtungen und Vereinen,
   die sich um krebskranke Kinder und deren Familien kümmern, etwas Gutes zu tun.

   Mit diesen Seiten werden Sie in eine Welt geführt, in der man sich normalerweise 
   nicht bewegt. Erst wenn man zu Betroffenen wird, erkennt und versteht man sie.
   Deshalb ist es mir ein besonderes Bedürfnis, euch, liebe Leserinnen und Leser der
   Seiten, einen kleinen Einblick in diese Welt "hinter dem Vorhang" zu geben.


   So ist die Website aufgebaut

   Auf den ersten Seiten findest du eine Mischung aus Informationen über Lisann, ihr Leben
   und ihr Wirken sowie über ihre Krankheitsgeschichte, verwoben mit Texten und Zitaten.

     Erinnerung       http://www.lisann-spenden.de/index.php?pid=4

                                Lisanns Lebensreise                   Lisann und ihr Leben

                                Abschied und Trauer                 der "negative Pol" im Leben

                                Leben und Glück                        der "positive Pol" im Leben


   Ein zweiter Schwerpunkt sind Beispiele und Möglichkeiten Spenden zu sammeln.

     Spenden            http://www.lisann-spenden.de/index.php?pid=19
                            
                                Spendensammlungen
                 ein paar Beispiele durchgeführter
                                                                                      Spendensammlungen

                                Spendenstand                              unsere Informationsstand mit der          
                                                                                      "Schaumkuss-Schleuder"

                                Spenden statt Schenken             ein paar Impulse für Spenden
                                                                                      im privaten Bereich

                                Vorträge                                       Angebote für Vorträge mit
                                                                                      "Spendenhonorar"


   Dazu gehören dann auch Informationen über die Arbeit in der Uniklinik Tübingen und über
   Vereine, die uns geholfen haben und deshalb uns sehr nahe stehen.

     Vereine              http://www.lisann-spenden.de/index.php?pid=7

                                Arbeit für krebskranke Kinder
die Kinderklinik der Uniklinik
                                                                                      Tübingen

                                Uns nahestehende Vereine         Anna e.V., Förderverein krebskranke Kinder
                                                                                      Tübingen e.V., Deutsche Kinderkrebsstiftung

   Abgerundet wird alles mit Informationen zu "Carpe diem", der aus meiner Sicht wichtigsten
   inneren Einstellung, um das Leben mit all seinen Höhen und Tiefen zu meistern.

     Carpe diem       http://www.lisann-spenden.de/index.php?pid=23

                                Geschichten
                                  Geschichten zum Nachdenken

                                Eigene Beiträge                            Gedanken, Geschichten, Zitate rund  
                                                                                       um das Leben


   Zum Schluss sind verschiedene medizinische Informationen und Adressen, u. a. auch
   zu anderen betroffenen Familien, aufgeführt. Und es wird die Krankengeschichte, die
   "letzte Reise" von Lisann dargestellt.
  
     Hirntumore      http://www.lisann-spenden.de/index.php?pid=11

                                Informationen über Hirntumore und das d
iffus intrinsische Ponsgliom

   Die Fotos sind alle selbst gemacht, so wie mir das Leben Gelegenheit dazu gab. :o)


   Eine ganz persönliche "Einladung zum Spenden"

   Liebe Leserin, lieber Leser,

   es ist schön, dass du diese Seiten aufgerufen hast - ein herzliches Danke dafür.
   Ich wünsche dir dabei viele gute Eindrücke und Impulse.
   Komm auf mich zu, wenn die Inhalte dich berührt haben, aber auch wenn du daran
   gerne etwas geändert hättest. Ich freue mich auf jegliche Art von Rückmeldungen
   unter "jowukontakt@gmail.com" (siehe "Impressum/Kontaktdaten"). 

   Wenn du etwas Gutes tun willst, dann spende für Kinder, die Lisann auch in Zukunft
   folgen müssen. Denn immer wieder erkranken Kinder aller Altersklassen neu an Krebs.
   Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass ihnen neben der ärztlichen Hilfe vor allem
   auch durch die Arbeit der Fördervereine für krebskranke Kinder geholfen werden kann.
   Unterstütze bitte deren Arbeit - mit deiner Spende!
   Es ist "gut investiertes Geld" ... und das Finanzamt trägt davon auch noch einen Teil. ;o)

   Mit den besten Grüßen und Wünschen für dich auf den Weg 

   Joachim Wurster


   Ein ganz herzliches Danke

   ... ist mir besonders wichtig. Möglich gemacht hat diese Website Gert Tetzner
   mit seiner Firma avmediafactory in Wildberg.
   Er und seine Familie waren selbst von der lebensbedrohenden Leukämie-Erkrankung
   ihres Sohnes betroffen, die auch in der Kinderklinik der Uniklinik Tübingen behandelt
   wurde.
Ihm geht es gut, er hat inzwischen seine eigene kleine Familie und freut sich
   mit seiner Frau und seinem kleinen Sohn auf viele gemeinsame Jahre. :o)